von Wolken, Wasser, Holz und Stahl. . .

Schwert


Das Schwert ist ein starkes Symbol, an dem man, nicht nur in der westlichen Welt, kaum vorbei kommt. Auch heute ist es noch allgegenwärtig und fast an jedem Prunkbau, an und in Kirchen, an vielen Denkmälern und Stadtwappen präsent. Es lässt fast niemanden "kalt". Von Furcht, über Faszination, bis hin zur mystischen Verklärung reichen die ausgelösten Emotionen.

Aber Schwerter gibt es heute noch.

Und man kann auch heute noch lernen damit richtig umzugehen. Wie bei vielen Kampfsportarten ist auch das historische Fechten zur Ausbildung, Weiterbildung und um den Charakter zu formen, ein sehr gutes Mittel, gerade für junge Leute. Aber auch "alte Säcke" wie meinereiner, können noch lernen und sich wie z.B. im Karate auf ihre eigene Weiterentwicklung konzentrieren.

Ich bin froh, dass ich es mit meinen 52 Lenzen noch geschafft habe, quasi um die Ecke, die renommierte und anspruchsvolle Fechtschule Krifon für das historische Fechten mit dem Langschwert zu finden.




Ich wünsche euch auf den folgenden Seiten viel Spaß und freue mich auch in diesem Bereich über jeden "Nachahmer".



Ein paar Unsortierte Bilder